panoramabild 10J 948x46

10 Jahre Eichbergturm 2015

Am 19. September 2005 wurde der Eichbergturm feierlich eingeweiht und von den Turmerbauern den Bürgern der Stadt Emmendingen übergeben.

Seit dieser Zeit erfreuen sich tausende von Wanderern und Touristen der tollen Aussicht vom Turm oder des imposanten Baues des Eichbergturmes.
Allein in diesem Jahr sind schon über 24.000 Besucher auf den Turm hinaufgestiegen um einen Blick auf den gesamten südlichen Schwarzwald, den Kaiserstuhl, die Breisgauer Bucht oder den farbigen Herbstwaldes zu genießen.

Seit einiger Zeit haben wir einige Probleme an verschiedenen Douglasien-Stämme.
Wie wir aus Holzschadensuntersuchungen wissen, handelt es sich an den geschädigten Douglasien-Stämmen laut des mykologischen Fachlabors um holzzerstörende Pilze aus der Gruppe der „Braunfäuleerreger“.
Die statische Standfestigkeit des Turmes ist in absehbarer Zeit nicht gefährdet. Irgendwann in ferner Zukunft, werden die befallenden Stämme ausgewechselt werden müssen.

Beim Rückblick auf die letzten Jahre seit der Einweihung des Turmes fällt auf, was alles von Vereinmitgliedern in dieser Zeit geleistet wurde:

- Anbringen von Blitzableitern,
- Verlegung des vier Burgenweges
- 6 Orientierungstafeln an den Turmbrüstungen,
- Erstellen der Internetseite,
- Aufstellen eines Maßwerksteines vom Freiburger Münster,
- Anbringen von 4 Webcams, in den 4 Himmelsrichtungen
- Stromversorgung, mittels 4 Solarmodulen
- Turmlampe,
- Fertigung eines Turmmosaiks in der Stadt bei der Volksbank Breisgau Nord,
- Beteiligung am Walderlebnispfad der Stadt,
- Informationstafel am Eichberg,
- Hinweistafeln für fremde Besucher an den Straßen zum Turm
- Ersetzen von gestohlenen Hinweisschildern am Turm
- viele Stunden und Tage Arbeitseinsatz,
- Sauberhaltung des Turmes und der Anlagen die ganzen Jahre,
- regelmäßiges Planieren des Turmvorplatzes, einbringen von Forstmischung
- Schneiden der Rasenflächen
- Beseitigen von Schmierereien,
- Turmbeflaggung
- gelockerte und entfernte Schrauben wieder ersetzen, uvm.

Wenn das nach so viel getaner Arbeit kein Grund zum feiern ist!

Folgende Programmpunkte sind geplant:
Am 13. September 2015 wird im Kino Cine-Maja um 11 Uhr auf einer Großleinwand der imposante Film unseres Mitglieds Walter Forster vom
Bau des Eichbergturmes – „eine Vision wird Wirklichkeit“
zu sehen sein.
Hier kann man sich von den unermüdlichen Turmbauern das imposante und nicht mehr wegzudenkende Bauwerk von der Planung bis zur Fertigstellung nochmals
eindrucksvoll nachvollziehen.

In der Zeit vom 14.09. – 03.10.2015 findet  im Eingangsbereich des Neuen Rathaus Emmendingen eine Ausstellung statt.
Auf Bildern und Texten, kann man den Bau des Turmes verfolgen.
Ferner werden auch die Aufgaben des jetzigen Vereins Eichbergturm welcher für die Erhaltung des Eichbergturmes und der Ergänzung der didaktischen Anlagen gegründet wurde dargestellt.

Der Höhepunkt wird am Sonntag den 20. September 2015 am
„Tag des Eichbergturmes“
sein.
Hier werden, ein ökumenischer Gottesdienst, Konzerte örtlicher Musikvereine, uvm.
die hoffentlich vielen Besucher zum Eichbergturm locken.
Die freiwillige Feuerwehr EM, die Naturfreunde EM, der Schwarzwaldverein EM,
die Landfrauen Mundingen, die Tourist-Info der Stadt Emmendingen sowie der
Verein Eichbergturm sorgt für die Kulinarische Verpflegung sowie die Unterhaltung.
Der Reinerlös dieser Jubiläumsfeier wird ausschließlich für die Erhaltung des Turmes verwendet.

Plakat zu den Jubiläumsfeierlichkeiten  "10 Jahre Eichbergturm"

Wir hoffen dass viele Wanderer und Touristen zum Turm kommen damit wir mit moralischer Unterstützung und Spenden der Bevölkerung weiterhin für die Erhaltung des Turmes beitragen können.


Emmendingen, den 1. Dezember 2014

 
Joomla templates by a4joomla